Einfach besser bieten!

Aufwendig -  ist in aller Regel die Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen. Am Anfang steht die Suche nach passenden Leistungen in Amtsblättern, auf Internetseiten oder über ein Abonnement eines Dienstleisters.

 

Die Unterlagen werden angefordert, gesichtet, Nachweise beschafft, das Angebot kalkuliert und gern auch einmal auf den „letzten Drücker“ per Kurier zur Einreichungsstelle befördert, um letztendlich dann vielleicht doch wieder nur der Drittplatzierte zu sein. Die ohnehin zu knappe, kostbare Zeit, in der man doch auch „produktiv“ hätte arbeiten können ... .

 

Und nun auch noch eVergabe?

 

Einige Vergabestellen akzeptieren bereits ausschließlich Angebote in elektronischer Form, weitere folgen stetig. Und das, wo doch die Computertechnik gefühlt oft vieles verkompliziert, als dass sich die ständig propagierte Zeitersparnis bemerkbar macht.

 

Nun soll man sich auch noch durch einen Dschungel an Vergabeplattformen kämpfen, registrieren, verschiedenste Bieterwerkzeuge installieren um Leistungsverzeichnisse und Unterlagen bearbeiten zu können und am Ende gar noch eine elektronische Signatur hinzufügen?

 

War man nicht eigentlich Handwerker oder Kaufmann, führt den Familienbetrieb vielleicht in der dritten Generation und möchte doch nur die eigentliche Arbeit zur Zufriedenheit des Kunden verrichten?

 

Dabei möchten wir Ihnen helfen und Sie durch gezielte Informationen rund um das Thema eVergabe in die Lage versetzen, selbständig und zielgerichtet zu recherchieren und formal korrekte Angebote auf elektronischem Weg abzugeben.

 

Sie werden sehen, gewusst wie und wo ist eVergabe kein Hexenwerk und kann Ihnen viel Zeit und Kosten sparen.

 

Die eVergabe in Deutschland weiter voranzutreiben ist uns ein ganz persönliches Anliegen.

 

tl_files/bieterberatung/images/content/notiz2.gif